Ein vergessenes Geheimdienstverbrechen

Ein vergessenes Geheimdienstverbrechen

Ein Aufsatz von Heinrich Hannover über die Entführung Isang Yuns

»Sie banden mir Hände und Füße und hängten mich so an einer Stange auf, anderthalb Meter über dem Boden. Dann legten sie mir ein feuchtes Tuch übers Gesicht und gossen aus einer Gießkanne Wasser darauf. Dabei legt sich das Tuch so eng über Mund und Nase, dass man fast erstickt …«