urban string - wenn die nacht am tiefsten

urban string wenn die nacht am tiefsten

Konzertstream »wenn die nacht am tiefsten«

Konzertstream »wenn die nacht am tiefsten«
51:19

urban string wenn die nacht am tiefsten

Wenn die Nacht am tiefsten ist,
ist der Tag am nächsten.
(Rio Reiser)

wenn die nacht am tiefsten

Die Nacht deckt ringsum alle Tönungen und Formen ab. Beim Flanieren durch die Stadt, sagen wir von Diebsteich bis Tiefstack, steigt eine wohlige Spannung an. Die Hauseingänge leer. Was ist drin? Glockenläuten und ungekannte Klänge, die über die Kreuzung wehen. Und wenn über der nächsten Kurve die Milchstraße hängt? Dann, hoch entdeckungslustig, immer weiter gehen.

Die für den 15. Januar geplante physische Ausgabe dieses urban string-Konzerts wird in ein digitales Format verwandelt – Premiere am 22. Januar 2021 um 19:30 Uhr.

Luigi Boccherini (1743-1805)
Quintettino »Aufziehen der militärischen Nachtwache in Madrid«

Gerhard Stäbler (*1949)
Messenger of Spring

Francesco Filidei (*1973)
Esercizio di pazzia II

Luigi Nono (1924-1990)
»Hay que caminar« soñando

und mehr…

Der Stream ist frei zugänglich – wer das Ensemble Resonanz und seine Streamingaktivität unterstützten möchte, kann das Supporter-Ticket für die urban string-Reihe erwerben.

Zum Supporter-Ticket

Besetzung

Nika Son, Elektroakustische Komposition
Annette ter Meulen, Lichtdesign

Florian Schmuck, Kamera & Schnitt
Karola Parry, Tonmeisterin
Juditha Haeberlin, Idee & Konzeption
Tom Glöckner, Imagination & Begleitung
Franziska Rademacher, Projektmanagement
Ruth Warnke, Redaktion

Ensemble Resonanz

Juditha Haeberlin, Violine
Barbara Bultmann, Violine
Gregor Dierck, Violine
David Schlage, Viola
Saerom Park, Violoncello
Jörn Kellermann, Violoncello

Impressionen

© Florian Schmuck