Filzy Business

Filzy Business

»Ich bin absolut überzeugt, dass ich Filz so nur für Tabea Zimmermann und das Ensemble Resonanz schreiben konnte« – Tabea Zimmermann und Enno Poppe im Interview

Patrick Hahn interviewte Enno Poppe und Tabea Zimmermann für das VAN Magazin im resonanzraum St. Pauli

»Die Schrift stellt einen Widerstand dar, der mich kreativ herausfordert. Das haben wir auch bei Filz wieder erlebt, wo die Schrift eine Einschränkung darstellt. Den Reichtum der Musik holen wir erst in dem Moment wieder heraus, wenn wir uns mit der Schrift beschäftigt haben und anfangen, Musik zu machen. Wenn ich einen Ton aufschreibe und Tabea spielt den einen Ton vor, dann ist es gleich was anderes: So schön kann ich mir den nämlich gar nicht vorstellen, wie der dann klingt. Das Schönste, was einem im Komponistenleben passieren kann ist daher, wenn verschiedene Interpreten dasselbe Stück spielen. So lerne ich im besten Fall von jedem etwas, was ich vorher über das Stück noch nicht weiß.«