Die Verwandlung von Welt in Klang

Die Verwandlung von Welt in Klang

Die Komponistin Carola Bauckholt im Gespräch mit Lydia Jeschke

Die Beobachtung der Welt ist ihr Ausgangspunkt: Die Komponistin, Verlegerin und Ensemblegründerin Carola Bauckholt, einst Schülerin von Mauricio Kagel in Köln, heute selbst Professorin in Linz, lauscht den Lebewesen und Gegenständen ab, was sie zu ihren Kompositionen führt.

Ihr Musikprogramm spiegelt verschiedene, eigene Zugänge zur Welt, die sie künstlerisch geprägt haben. Im Festival Eclat, das in diesen Tagen digital stattfindet, ist Carola Bauckholt ebenso vertreten wie auch eine ihrer Schülerinnen: die Norwegerin Kristine Tjögersen. Ein Gespräch auch über Kunst als ein unbeirrbares Hinhören.