Das Körber Resonanz Labor

Das Körber Resonanz Labor

Neues Konzertprojekt von Ensemble Resonanz und Körber-Stiftung für die multidiverse Stadtgesellschaft

»Derya’s Songbook« markiert den Start eines neuen Konzertprojekts: Das Programm »Derya’s Songbook« wurde im Rahmen des »Körber Resonanz Labors«, einer Kooperation von Ensemble Resonanz und Körber-Stiftung entwickelt. Die Plattform steht für die Entwicklung neuartiger, transtraditioneller Konzertprojekte, die in europäischen Konzerthäusern zur Aufführung kommen sollen.

Das Programm ≫derya’s songbook≪ wurde im Rahmen des Körber Resonanz Labors, einer Kooperation des Ensemble Resonanz und der Körber-Stiftung entwickelt. Die Plattform steht für die Entwicklung neuartiger, transtraditioneller Konzertprojekte, die in europäischen Konzerthäusern zur Aufführung kommen sollen. 

»Die Konzertinstitutionen der Zukunft müssen internationaler und insgesamt multidiverser arbeiten, um ihre Stellung in der Gesellschaft zu halten und ein diverses Publikum zu erreichen. Das Körber Resonanz Labor ist der Versuch, neues Konzertrepertoire für die Bürgergesellschaft der Zukunft zu entwickeln«
Kai-Michael Hartig von der Körber-Stiftung.

»Die Entwicklung wirklich gemeinsamer neuer musikalischer Welten über kulturelle Grenzen hinweg erfordert mehr Zeit für Auseinandersetzung und Experimentieren, als im klassischen Regelbetrieb vorhanden ist
Tobias Rempe, Geschäftsführer Ensemble Resonanz

Das Körber Resonanz Labor verbindet eine musikalisch-künstlerische Arbeit neuen Typs mit der Weiterqualifizierung und künstlerischen Horizonterweiterung eines der führenden deutschen Musikensembles und einem neuen Impuls für Musikvermittlung in die multidiverse Bürgergesellschaft.

Den zusätzlichen Aufwand ermöglicht das Körber Resonanz Labor durch eine dreijährige Förderung der Körber-Stiftung. Es ermöglicht so insbesondere Proben und Experimentier-Sessions, Kompositionsaufträge und Bearbeitungen, Honorare und Reisekosten für Workshops mit internationalen Künstlern.

Eine für das Projekt entwickelte, innovative Vermittlung ist ein wichtiger Teil des Körber Resonanz Labors. Jedes Lied von »Derya’s Songbook« erzählt eine Geschichte: Auf innovative Weise werden diese in Videos, Aufnahmen und begleitendem Material zu den Liedern neu erzählt. Zusammen mit diversen Interviews mit den Beteiligten, aber auch mit Hörerinnen und Hörern sowie Recherchen und Material aus dem Entwicklungsprozess werden sie im Anschluss an das Konzert auf www.deryassongbook.com veröffentlicht. 

Konzipiert wird das Vermittlungsprogramm von Elisa Erkelenz in Zusammenarbeit mit dem Videokünstler Florian Schmuck.