mercy seat winterreise

Making Of: mercy seat – winterreise

Making Of: mercy seat – winterreise
02:37

mercy seat winterreise

An eye for an eye
And a tooth for a tooth
And anyway I told the truth
And I'm not afraid to die

mercy seat – winterreise

Eine Séance zwischen Franz Schubert und Nick Cave

Ein Mann auf dem Gnadenstuhl bekennt sich schuldig – schließlich. Zunächst aber wandert er, Franz Schubert und Nick Cave beschwörend, in die Einsamkeit, auf der Suche nach Freiheit. Aber was, wenn die Schuld schwerer wiegt? Und was hat er überhaupt getan?

Der Schauspieler Charly Hübner und das Ensemble Resonanz, ergänzt um ein Jazztrio aus Kalle Kalima, Carlos Bica und Max Andrzejewski, lassen die Welt aus Schubert »Winterreise« auf die Songs des australischen Lyrikers und Sängers Nick Cave treffen. Die Geister dieser Séance sprechen von unglücklicher Liebe. Von Schmerz. Von Schuld. Von Versagen. Von Einsamkeit. Vom großen Scheitern und vom Tod. Kein Ort, nirgends. Oder: All beauty must die… In den Bearbeitungen von Tobias Schwencke beginnen sich zwei musikalische Welten zu überlagern, miteinander zu tanzen und schließlich zu einer neuen, verwirrenden Einheit zu verschmelzen. Ganz direkt, fast ungeschliffen bringt Hübner die Lieder Schuberts und Caves zum Ausdruck – und erzählt damit eine Geschichte der Sehnsucht, der Verzweiflung und des Trostes.

Besetzung

Charly Hübner, Stimme
Kalle Kalima, Gitarre
Carlos Bica, Kontrabass
Max Andrzejewski, Schlagzeug
Tobias Schwencke, Bearbeitung

Ensemble Resonanz
CD-Einspielung

CD-Einspielung

resonanzraum records

Veröffentlichung am 2. Oktober 2020

Charly Hübner, festes Mitglied des Ensembles am Deutschen Schauspielhaus und vor allem für seine Rolle als Kommissar Bukow in der NDR-Serie »Polizeiruf 110« bekannt, ergriff die Initiative für dieses Projekt, das dann in einem über zweijährigen Kooperationsprozess gemeinsam mit dem Ensemble Resonanz und dem Komponisten Tobias Schwencke entwickelt wurde.

»Für mich war es wichtig, dass man angesichts der Winterreise mal diese ganze Opfer-Haltung aufgibt – und sich vielleicht eingesteht ›Ich bin selbst der Täter!‹ Gerade die letzten Lieder der Winterreise lassen sich genau andersherum intonieren, mit dem inneren Entschluss nicht zu sterben, sondern die moralischen Grenzen als potentieller Täter zu überschreiten«, so Charly Hübner.

»Das Projekt trifft einen ureigenen Nerv des Ensemble Resonanz: sich mit bestehenden Deutungen auch alter, berühmter Werke nicht zufrieden zu geben, sie zu hinterfragen und in neues Licht zu tauchen.« Tim-Erik Winzer, Solo-Bratschist und dramaturgischer Vorstand.
+ weitere Impressionen
resonanzen »versagen«

resonanzen »versagen«

Elbphilharmonie, Großer Saal

November 2018

Eine Winterreise des Versagens – von und mit Charly Hübner. Fotos: Jann Wilken
+ weitere Impressionen