remember me

resonanzen zwei remember me

Mi, 11.11.2020, 19:30 Uhr
Elbphilharmonie, Hamburg

»Das Wesen eines Mythos besteht nicht darin, dass ihn alle kennen, sondern dass man glaubt, er sei allen bekannt und er sei würdig, es zu sein...«
(Paul Veyne)

Zwei Menschen im Angesicht des Todes halten die Gegenwart an. Der Blick auf »a greater coming together« bringt einen Mann im Gefängnis zu beängstigend distanzierter Selbstwahrnehmung – und zur Erkenntnis der »inevitable direction of my life«. Eine Revolte kostet ihn das Leben. »remember me but ah forget my fate«, singt Dido in Cathargo, bevor sie sich selbst den Dolch gibt. Kalimas Gitarren legen Schleier um den Mythos. Eine Collage von Erinnern und Vergessen, von Freiheit und Zwang.

Henry Purcell (1659-1695)
Dido & Aeneas
Kalle Kalima (*1973)
»Louhi« für Gitarre und Streichorchester
Kalle Kalima
»Remember me« (aus »Dido & Aeneas, Remembered«, Produktion der Opéra de Lyon)
Frederic Rzewski (*1938)
Coming together

Claron McFadden, Sopran  
Kalle Kalima, Gitarre  
Ensemble Resonanz