Eisler Festival

Eisler Festival

Sa, 27.11.2021, 20:00 Uhr
Elbphilharmonie, Hamburg

Vorverkauf voraussichtlich ab dem 5. Oktober 2021

Zwölftontechnik und Arbeiterlied, Kommunismus und Hollywood: In Leben und Schaffen Hanns Eislers vereint sich das scheinbar Unvereinbare. Der Schönberg-Schüler entdeckte früh, dass es ihm nicht reichte, Musik um ihrer selbst willen zu schreiben. Er vertonte Gedichte und Theaterstücke von Bertolt Brecht, im Exil in den USA schrieb er Filmmusik, zurück in Europa wurde er zum Vorzeigetonkünstler der DDR. Dass sich der hochspannende und vielseitige Komponist jedoch in keine Schublade stecken lässt, zeigt ein dreitägiger Eisler-Schwerpunkt der Elbphilharmonie.


Hanns Eisler (1898-1962)
Ernste Gesänge
Vierzehn Arten den Regen zu beschreiben 
sowie weitere Lieder



Matthias Goerne, Bariton

Ensemble Resonanz