resonanzen drei: protest

Fr 18.01.2019, 20:00 Uhr

Elbphilharmonie, Großer Saal

Asmik Grigorian, Matthias Goerne, Andris Poga, Ensemble Resonanz

Tickets
Tickets EUR 68 – 10 ab 21.06. unter 040 357 666 66 oder online auf elbphilharmonie.de

Tickets iCal

der Tod ist groß,

wir sind die Seinen

lachenden Munds.

Wenn wir uns mitten im Leben meinen,

wagt er zu weinen mitten in uns.

 

Schostakowitschs 14. Sinfonie ist sein War Requiem – und stellt sich dem erlösenden Ende entschieden in den Weg. »Ich will, dass die Hörer dieser Symphonie verstehen, dass das >Leben< wahrhaft schön ist. Sie ist ein leidenschaftlicher Protest gegen den Tod.« Arthur Honegger verarbeitet in seiner 2. Sinfonie die Stimmen des Krieges – und schickt die Trompete, das Leid zu beenden.

 

Arthur Honegger (1892-1955)

Sinfonie Nr. 2

 

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)

Sinfonie Nr. 14, op. 135


 

Asmik Grigorian, Sopran

Matthias Goerne, Bariton

Andris Poga, Leitung

Ensemble Resonanz


 

 

Ankerangebote

werkstatt

 

In der Werkstatt öffnet das Ensemble die Türen des resonanzraums
für eine ungeschminkte Probe und einen Blick hinter die Kulissen der
Entstehung eines Konzertes.

 

Mi 16.01.2019, 16 Uhr

resonanzraum St. Pauli

Der Eintritt ist frei