reise in eine neue welt

Aus der Reihe Funkelkonzert XL der Elbphilharmonie Hamburg

 

Wie klingt Zuhause? Und was würdest Du zurücklassen, wenn Du dort nicht bleiben könntest?

 

Als Antonias Heimat von einem Krieg heimgesucht wird und in Flammen steht, muss sie sich von ihrer Freundin der Gans verabschieden – und wandert aus. Eine Reise ins Unbekannte beginnt, die sie über den Hamburger Bahnhof und wilde, blaue Atlantik-Stürme ins Land von Groove und Freiheit führt. Zum Glück hilft ihr jemand, sich im Dschungel der Fremde zurechtzufinden. Wie klingt Heimweh? Und wie die neue Welt? 

 

Ohne Worte wird Antonias Reise von der Musik selbst erzählt: mit Geräuschen von Hühnern, Muhdosen, Schiffhörnern, Vivaldi und Dvoráks Amerikanischem Streichquartett. Ensemble-Geiger David-Maria Gramse hat daraus eine Klangreise entwickelt und mischt die Elektronik live auf der Bühne. Lichtpoetin Katrin Bethge taucht den Saal in fantasievolle Overheadprojektionen, inszeniert wird das Konzert von Dan Tanson aus Luxemburg.

 

Ensemble Resonanz
David-Maria Gramse, Remix und Live-Elektronik 

Gregor Dierck, Violine
Swantje Tessmann, Violine
Justin Caulley, Viola
Saskia Ogilvie, Violoncello

 

Katrin Bethge, Lichtpoesie, Projektionen 

Maj-Lene Tylkowski, Assistenz Projektionen 

Dan Tanson, Regie, Konzeption 

Elisa Erkelenz, Idee, Konzeption 

Jana Schweer, Regieassistenz 

Anne-Marie Herckes, Kostüm 

Ricarda Köneke, Lichtdesign 

Esther Adrian, Produktionsleitung

 

programmheft (791.34 KBytes)

 

Kinderkonzert ab 7 Jahren

in Kooperation mit Elbphilharmonie Hamburg 

Foto: Claudia Höhne
Foto: Claudia Höhne
Foto: Claudia Höhne
Foto: Claudia Höhne
Foto: Claudia Höhne
Foto: Claudia Höhne
Foto: Claudia Höhne
Foto: Claudia Höhne
Foto: Claudia Höhne
Foto: Claudia Höhne