pressemeldungen

14.04.2017 - pressemeldung

»identity – zurück zu den Quellen«

 

Isabelle Faust und Ensemble Resonanz bringen am 14. und 15. April im Kleinen Saal der Elbphilharmonie die Vielschichtigkeit von Identitäten zum Schillern 

Die Musiker des 18-köpfigen Hamburger Streichorchesters widmen sich am Osterwochenende dem Thema Identität: »identity – zurück zu den Quellen« ist das Konzert am Karfreitag und Ostersamstag überschrieben. Isabelle Faust, eine der weltweit interessantesten Geigerinnen, spielt die Uraufführung eines Violinkonzertes ihres Studienfreundes Oscar Strasnoy. Dazu erklingt ein Werk des karibischen Zeitgenossen von Mozart Joseph de Bologne, Chevalier de Saint-Georges. Das gesamte Programm eröffnet sich den Hörern erst im Konzert selbst. Alle vier Werke des Abends rücken die Identität in den Mittelpunkt, die Ursprünge der bekannten Klänge und das Fremde im vermeintlich Bekannten.

 
 

Pressemeldung
14.03.2017 - pressemeldung

urban string – »tales from the vienna woods«

Ensemble Resonanz im Dickicht des Wiener Waldes am 17. März im resonanzraum

 

Zurück aus Südostasien begibt sich das Ensemble Resonanz auf die nächste Reise im Geiste. Das Hamburger Streichorchester widmet sich einen Abend Wiener und Wahl-Wiener Komponisten: Es geht um Avantgarde, etablierte Kunst und um die Tiefen der Wiener Gesellschaft. Dazu erklingen Werke über Wein, Weib, Gesang – und über Gier, Geiz, Neid und Lamento. Ein Abend im Sog der Klänge Wiens, am Freitag den 17. März um 21 Uhr im resonanzraum St. Pauli. 
 

Pressemeldung
22.02.2017 - pressemeldung

urban string »fletch« am 24. Februar im resonanzraum

 

»Fletch ist der Name der Feder am Ende des Pfeils, die ihm das Fliegen ermöglicht«, so Rebecca Saunders. Neben Saunders sind die weiteren Pfeile im Köcher von URBAN STRING »fletch«: Auszüge aus Joseph Haydns »Jagdquartett«, Wolfgang Rihms »Erscheinung« und kurze Stücke von Anton Webern. Der Ex-Sterne Keyboardvirtuose Richard von der Schulenburg steht am Vinyl und bietet seine ganz eigene Interpretation.
 

pressemeldung
10.02.2017 - pressemeldung

Wie klingt Heimat? Wie die Fremde?

Ensemble Resonanz und Elbphilharmonie begeben sich mit Kinderkonzert auf »Reise in eine neue Welt«

Mit den Geräuschen von Hühnern, Schiffshörnern, Muhdosen und mit der Musik aus Dvořáks »Amerikanischem Streichquartett« spielt das Ensemble Resonanz am Samstag, den 11.02., sein erstes Funkelkonzert in der neuen Elbphilharmonie-Konzertreihe für junge Hörer. Das Ensemble nimmt Kinder ab sieben Jahren mit auf die »Reise in eine neue Welt«. Die ebenso lustige wie tiefsinnige Geschichte vom Mädchen Antonia und ihrer Gans wird erzählt mit klassischer Musik, mit Geräuschen und Soundeffekten sowie kunstvoll live an die Wände des Kleinen Saals der Elbphilharmonie projezierten Bildern. Ganz ohne Worte berichtet die mitreißene Klangreise von Hoffnung und Vorfreude, Sehnsucht und Heimweh.

 

pressemeldung
02.02.2017 - pressemeldung

Ensemble Resonanz tourt mit urban string durch Südostasien


Auf Einladung des Goethe-Instituts spielt das Hamburger Streichensemble von Jakarta bis Hanoi seine Klassik und Club verbindende Konzertreihe URBAN STRING.
Sechs Metropolen Südostasiens stehen für das Ensemble Resonanz in den nächsten zwei Wochen auf dem Tourplan. Gefördert vom Goethe-Institut präsentiert das Ensemble seine experimentelle Konzertreihe URBAN STRING zum ersten Mal in Jakarta, Kuala Lumpur, Singapur, Manila, Bangkok und Hanoi. Vor Ort treffen die Hamburger Musiker in Clubs und alternativen Konzertorten auf lokale DJs.
 
pressemeldung
20.01.2017 - pressemeldung

Club Award: resonanzraum zum Musikclub des Jahres gewählt


Der resonanzraum im Bunker an der Feldstraße, der 2014 von den Musikern des Ensemble Resonanz eröffnet wurde, erhält den Club Award in der Kategorie: Musikclub des Jahres mit dem innovativsten Programm.
 
pressemeldung
17.12.2016 - pressemeldung

Klangreise ins Unbekannte

 
In einem Kurzfilm tastet sich das Ensemble Resonanz an den Kleinen Saal der Elbphilharmonie heran, der sich aktuell noch im Umbau befindet. Die Vorfreude auf das »letzte ungelüftete Geheimnis« der Elbphilharmonie ist groß. 
 
pressemeldung
02.12.2016 - pressemeldung

Hajusom und Ensemble Resonanz laden zu kostenlosem Konzert für Geflüchtete in resonanzraum

 
Im Rahmen des Projekts »Ausflug« laden die Musiker des Ensemble Resonanz in Kooperation mit HAJUSOM am 6. Dezember um 17:30 Uhr in den resonanzraum St. Pauli ein. Das kostenlose Konzert richtet sich an Geflüchtete, Betreuer und Engagierte in der Flüchtlingsarbeit. Gespielt wird das Werk »Passacaglia« von Heinrich Ignaz Franz Biber und die Gäste bekommen Einblicke in die neue Koproduktion »Silmandé« mit HAJUSOM, die im nächsten Sommer auf Kampnagel im Rahmen des Festivals Theater der Welt Premiere feiert.
 
pressemeldung
28.10.2016 - pressemeldung

Ensemble Resonanz und ChorWerk Ruhr widmen sich geistlicher Musik in »epiphany«

 
Am 30. November um 20 Uhr lädt das Ensemble Resonanz zur zweiten Reise »Into the Unknown«: Mit dem ChorWerk Ruhr unter der Leitung von Florian Helgath widmen sich die Musiker im Großen Saal der Laeiszhalle einem Programm rund um Glauben und Musik.
 
pressemeldung
24.10.2016 - pressemeldung

urban string »industry« am 27. & 28. Oktober

 
»Schönheit gibt es nur noch im Kampf.« Das Ensemble Resonanz lädt am 27. und 28. Oktober zu einem URBAN STRING-Programm zwischen Futurismus und Industrialisierung. In einer neuen Fassung von Alexander Schuberts »Scanners« wird das Ensemble als Aufführungsmaschine eingesetzt. Schauspieler Yorck Dippe (Deutsches Schauspielhaus) liest aus dem futuristischen Manifest, auch Michael Gordon widmet sich mit »Industry« der industriellen Revolution. Mit einer Kraftwerk-Bearbeitung für Streichquartett und Marcus Maack aka Der Vinylizer geht der Abend in die Nacht
 
pressemeldung
21.10.2016 - pressemeldung

Released: Neue CPE Bach-CD mit Riccardo Minasi und Ensemble Resonanz

 
Bei einem Release-Konzert im resonanzraum haben Riccardo Minasi und das Ensemble Resonanz ihre neue Einspielung der Großen Orchestersinfonien von C.P.E. Bach dem Publikum präsentiert. Die Aufnahme beim Label Es-Dur bildet den zweiten Gipfel eines Schwerpunkts rund um den Komponisten, dessen Werk sich das Ensemble auf modernen Instrumenten annimmt. »Ein neuer, Hamburger Sound«, so Tim-Erik Winzer, Solo-Bratscher im Ensemble Resonanz.
 
Von der besonderen, musikalischen Verbindung zwischen Riccardo Minasi und dem Ensemble Resonanz konnte sich das Hamburger Publikum auch in der gefeierten Iphigénie en tauride in der Hamburger Staatsoper überzeugen sowie bei einem gemeinsamen Konzert in der Friedrich Ebert Halle in Harburg.
 
pressemeldung
04.10.2016 - pressemeldung

CD-Release C.P.E. Bach 2016

 
Nach der gefeierten Aufnahme der Hamburger Sinfonien widmet sich das Ensemble Resonanz unter der Leitung von Riccardo Minasi nun den Großen Orchestersinfonien sowie der weltweit ersten Einspielung der Bläsersonaten Wq 184. Am 14. Oktober erscheint die neue Aufnahme beim Hamburger Label Es-Dur.
 
Die neue CD wird am 14. Oktober bei einem CD-Release-Konzert des Labels Es-Dur mit dem Ensemble Resonanz und Riccardo Minasi der Presse und Freunden des Ensemble Resonanz vorgestellt. Der Eintritt ist frei und wir freuen uns über Ihr Kommen! 
 
pressemeldung
28.09.2016 - pressemeldung 

urban string »nguurraa« und »industry«

 

Das Ensemble Resonanz lädt im September und Oktober zu zwei neuen urban string-Programmen in den resonanzraum.

 

20.09.2016 - pressemeldung 

Saisoneröffnung des Ensemble Resonanz - »galaxy« mit Andreas Staier


Am Freitag, den 23. September startet das zukünftige Residenzensemble der Elbphilharmonie »into the unknown«. Mit einem Programm von Johann Sebastian Bach und Georges Lentz tritt das Ensemble Resonanz gemeinsam mit dem Hammerklavier-Virtuosen Andreas Staier zur Saisoneröffnung einen Flug in fremde Galaxien an. Eine Reise ins Unbekannte, denn das genaue Programm erfährt das Publikum erst im Konzert: Im Mittelpunkt der Saison steht das Ohr als Organ für das Fremde und Neue.

 

01.09.2016 - pressemeldung 

Ensemble Resonanz und VAN Magazin starten neue Gesprächsreihe »bunkersalon«


Gespräche über das Hören und das Fremde – zwischen Wissenschaft, Philosophie und Musik.

Wie klingt der Kosmos? Was hat Glauben mit Musik zu tun? Und was sind Resonanzerfahrungen? Die neue von Ensemble Resonanz und VAN Magazin kuratierte Gesprächsreihe bunkersalon rückt mit Gästen aus Philosophie, Kunst und Wissenschaft unseren Hörsinn und die Begegnung mit dem Fremden in den Mittelpunkt. Die Musik meldet sich dabei immer wieder selbst zu Wort, ob live oder von Ensemble-Bratscher Tim-Erik Winzers DJ-Pult. Bei einem Glas Rotwein mündet der Abend im platonischen Gelage des offenen Austauschs an der resonanzraum-Bar.

 

26.08.2016 - pressemeldung 

»wake up« 

Klimawandel, der Mensch und die Natur in einer posthumanen Performance von Ensemble Resonanz und Hajusom

 

Wie klingt unser Planet? Wie klingt Widerstand? Das transnationale Kunstprojekt Hajusom und das Ensemble Resonanz haben gemeinsam ein Projekt entwickelt, das sich mit Fragen zum Thema Mensch und Natur auseinandersetzt. Im Bunker St. Pauli, Heimat beider Ensembles, wird gedacht, gehört und geforscht.

 

27.06.2016 - pressemeldung 

Ensemble Resonanz lädt zum urban string Open Air nach Wilhelmsburg

Freitag 8. Juli 2016, 20 Uhr, Klütjenfelder Hauptdeich, Spreehafen 

Zum Saisonabschluss der Reihe URBAN STRING lädt das Ensemble Resonanz zum ersten Open Air nach Wilhelmsburg. Auf den Spuren der reichen musikalischen Tradition der Sinti und Roma in Wilhelmsburg widmet sich das Ensemble Resonanz dem musikalischen Überfluss des Balkans: Mit Ligetis Régi magyar társas táncok und rumänischen Tänzen von Bartók.

 

08.06.2016 - pressemeldung 

Resonanzen-Konzert »der ewigkeit« mit Toshio Hosokawa, Jeremias Schwarzer und Jeroen Berwaerts

 

Saisonfinale im Großen Saal der Laeiszhalle: Im Resonanzen-Konzet »der ewigkeit« am 14. Juni 2016 um 20 Uhr präsentiert das Ensemble Resonanz die Uraufführung von Toshio Hosokawas Werk »Sorrow River« für Blockflöte und Streichorchester zusammen mit dem Blockflötenvirtuosen Jeremias Schwarzer. 

 

28.05.2016 - pressemeldung 

URBAN STRING gewinnt Innovation Award der Classical Next 

 

Das Ensemble Resonanz wurde heute in Rotterdam mit dem internationalen Innovation Award der Classical Next ausgezeichnet. Mehr als 1000 Delegierte des Classical Next Netzwerks wählten die Konzertreihe URBAN STRING zum innovativsten Projekt der klassischen Musikwelt.

 

25.05.2016 - pressemeldung 

Die neue Konzertsaison des Ensemble Resonanz zwischen Elbphilharmonie und St. Pauli 

 

Die neue Konzertsaison 2016/17 führt das Ensemble Resonanz nicht nur als Residenzensemble an die Elbphilharmonie, sondern auch programmatisch »Into the Unknown«: Mit Uraufführungen, neuen Bearbeitungen und überraschenden Programmen, die sich dem Publikum zum Teil erst im Konzert selbst eröffnen.

 

10.05.2016 - pressemeldung 

Einladung zu urban string im resonanzraum


Das Ensemble Resonanz lädt zu zwei besonderen urban string-Programmen in den resonanzraum: der von Ensemble-Bratscher Justin Caulley entwickelten »sk8night« am 13. Mai sowie zwei Abenden zwischen Bach und Butoh mit dem Tänzer Tadashi Endo am 2. und 3. Juni.

 

21.04.2016 - pressemeldung 

Resonanzen-Konzert »der utopie« mit Alina Ibragimova

 

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. Die Ideale der französischen Revolution waren auch die Ideale Beethovens. Sein Streichquartett f-Moll präsentiert das Ensemble Resonanz gemeinsam mit der russischen Stargeigerin Alina Ibragimova in einer Bearbeitung für Streichorchester von Gustav Mahler. Ein fernes Licht lässt auch Pēteris  Vasks in seinem Violinkonzert »Distant Light« aufscheinen - und Tobias Schwencke widmet sich mit seinen »2 Deutschen Hymnen« der von Hanns Eisler vertonten Kinderhymne sowie der Nationalhymne der DDR. Arnold Schönberg komponierte seine »Ode to Napoleon Buonaparte« 1942 zu einem Gedicht von Lord Byron als Aufruf gegen die Barbarei. Mit David Moss und Stefan Litwin werden zwei herausragende Interpreten an Stimme und Klavier zu erleben sein.

pressemeldung
09.03.2016 - pressemeldung 

Resonanzen-Konzert »der anbetung« mit Jean-Guihen Queyras 

 

Das Ensemble Resonanz präsentiert am 20. März im Großen Saal der Laeiszhalle das Resonanzen-Konzert »der anbetung« mit dem Ausnahmecellisten Jean-Guihen Queyras und Werken von Alban Berg, Anton Kraft und Erich Wolfgang Korngold. 


pressemeldung (478.59 KBytes)
13.01.2016 - pressemeldung 

Resonanzen-Konzert »der triebe« mit Uraufführung von Sven-Ingo Koch 

 

Im Resonanzen-Konzert »der triebe« am 1. Februar 2016 um 20 Uhr im Kleinen Saal der Laeiszhalle präsentiert das Ensemble Resonanz die Uraufführung von Sven-Ingo Kochs neuem Werk »Cella Memoriae« für Streicher, Schlagzeug und E-Gitarre. 


pressemeldung (468.11 KBytes)
06.01.2016 - pressemeldung 
Die Reihe urban string im resonanzraum

 

Das Ensemble Resonanz veröffentlicht alle Konzerte der Reihe urban string von Januar bis Juli 2016. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

 

Besondere Gäste im Januar sind MusikFabrik-Schlagzeuger Dirk Rothbrust und Komponist Wolfgang Mitterer bei »drumma«. Jeroen Berwaerts singt im Februar Chansons von Jacques Brel. Solo-Bratscher Justin Caulley des Ensemble Resonanz lädt im Mai zu einem Abend inspiriert von Skateboards und seiner Liebe zur Hansestadt Hamburg und im Juni steht der Butoh-Tänzer Tadashi Endo im Mittelpunkt des Abends.


pressemeldung (123.02 KBytes)
11.12.2015 - pressemeldung 
»frohlocket«: Ensemble Resonanz lädt zu urbanem Weihnachtsoratorium nach Hamburg und Berlin

 

Zu einem Weihnachtsoratorium mit E-Gitarre und Vintage Keyboards lädt das Ensemble Resonanz am 17., 18., 19. und 21. Dezember in den resonanzraum St. Pauli und am 22. Dezember in das RADIALSYSTEM V nach Berlin.

Bachs Weihnachtsoratorium gehört zu den populärsten Werken der Adventszeit. Das Ensemble Resonanz nähert sich dem Werk in der Konzertreihe »urban string« im resonanzraum sowie im Berliner RADIALSYSTEM V auf besondere Weise: Die Partitur bleibt unangetastet, das Continuo wird in seinen Klangfarben von E-Gitarre (Johannes Öllinger) und Vintage Keyboards (Michael Petermann) erweitert.

 
pressemeldung (59.66 KBytes)
29.10.2015 - pressemeldung 

Uraufführung „Claude Vivier – Enlightened Child“ von Natalia Horecna

 

Bundesjugendballett und Ensemble Resonanz kooperieren erstmalig im Rahmen des Festivals „Greatest Hits“ auf Kampnagel. Mit einer exklusiv für diese Kooperation kreierten Tanzperformance begehen das Bundesjugendballett und das Ensemble Resonanz ihre erste Zusammenarbeit am 21. und 22. November im Rahmen des Festivals für zeitgenössische Musik „Greatest Hits“ auf Kampnagel. 


 

pressemeldung (2.65 MBytes)
21.10.2015 - pressemeldung 

»der Wehmut« mit Bombay Jayashri 

 

Im Resonanzen-Konzert »der Wehmut« am 6. November um 20 Uhr in der Laeiszhalle lässt das Ensemble Resonanz gemeinsam mit der indischen Sängerin Bombay Jayashri indische karnatische Musik auf europäischen Barock treffen und präsentiert Werke der Wehmut und Klage aus vier Jahrhunderten. 


 

pressemeldung (505.89 KBytes)
15.09.2015 - pressemeldung 

Saisoneröffnung des Ensemble Resonanz mit Kit Armstrong

 

Am Dienstag, den 29. September um 20 Uhr startet das Ensemble Resonanz mit dem Konzert »der verführung« in die neue Resonanzen-Saison, die in sechs »Fragmenten einer Sprache« alte und zeitgenössische Meisterwerke gegenüberstellt. Zur Eröffnung der Saison laden die Musiker mit dem gefeierten Pianisten Kit Armstrong zu Salonmusik in den Großen Saal der Laeiszhalle.

 

pressemeldung (1.28 MBytes)
09.07.2015 - pressemeldung

urban string-Konzert »blue velvet« im resonanzraum 

 
Am Freitag, den 17. Juli taucht das Ensemble Resonanz seinen resonanzraum in tiefes Blau: Im urban string-Konzert »blue velvet« mit Werken von Georges Crumb, Meredith Monk und Bryce Dessner. 
 
Maskiert und auf der Suche nach der Stimme des Buckelwals ist das Ensemble Resonanz bei George Crumbs »Vox balaenae« zu erleben. Elektrisch verstärkte Flöte, Cello und Klavier erzählen von Naturgewalten und der Entdeckung des Menschseins. Wie Meredith Monk findet Bryce Dessner die Wurzeln seiner Experimentierfreude in der Rockmusik. Sein Quartett »Little Blue Something« vereint Blues mit Minimal Music, zart und direkt zugleich. Elektronische Klänge im Anschluss präsentiert Marcus Maack aka Der Vinylizer im DJ-Set. 
 
pressemeldung (134.44 KBytes)
16.06.2015 - pressemeldung

Uraufführung im Bunker - Bordellballaden mit Moritz Eggert

 

Am 26. Juni 2015 um 21 Uhr präsentiert das Ensemble Resonanz im Rahmen von urban string den vielseitigsten Anzugträger der Neuen-Musik-Szene Moritz Eggert im resonanzraum. Seine Lieder aus der Bordellballade werden erstmalig in der Fassung für Streichquintett präsentiert und treffen auf sein Werk Croatoan II für Streichquartett und Schlagwerk sowie elektronische Kunst der Gebrüder Teichmann aus Berlin. 

 

pressemeldung (178.59 KBytes)
09.06.2015 - pressemeldung

Konzert für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

 

Am Donnerstag, den 11. Juni lädt das Ensemble Resonanz um 16:20 Uhr zu einem kostenlosen, öffentlichen Konzert für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in die Laeiszhalle.

 

Zwei Spätwerke Beethovens, seine Große Fuge B-Dur und das Adagio aus dem Streichquartett cis-Moll treffen auf Schuberts unvollendeten Quartettsatz c-Moll, geleitet von Peter Ruzicka. Das Konzert wird anmoderiert und dauert 40 Minuten.

 

Bereits seit einem Jahr arbeiten das Ensemble Resonanz und Musikvermittlerin Anke Fischer in Kooperation mit dem Rauhen Haus im Rahmen des Projektes »Ausflug« intensiv mit Menschen mit Demenz zusammen – von Workshops für verschiedene Demenzstufen zu diversen Konzerten, die das Ensemble Resonanz mit namhaften Solisten im Rauhen Haus anbietet. Mit dem Konzert in der Laeiszhalle soll das Angebot für weitere Betroffene und ihre Angehörigen geöffnet werden und ihnen die Möglichkeit eines Konzerterlebens geben.

 

Das Projekt ist Teil des Anker-Angebots »Ausflug«, mit dem die Musiker die Musik der Resonanzen an neue Orte und zu Menschen zu bringen, die sonst nicht die Gelegenheit haben, ins Konzert zu kommen oder schlichtweg nicht auf die Idee kommen, es zu tun. Nach einer ersten Saison in der Berufsschule Gsechs und der aktuellen Zusammenarbeit mit Menschen mit Demenz richtet sich das Projekt in der kommenden Saison in Kooperation mit Hajusom an jugendliche Flüchtlinge. 

 

Einen Einblick in die Arbeit erhalten Sie in diesem Video.


Do 11. Juni 2015, 16:20 Uhr - Laeiszhalle, Kleiner Saal

Der Eintritt ist frei. Anmeldung an  oder telefonisch unter 040 357 041 760 erforderlich.

Rollstuhlplätze bitte bei der Anmeldung mit angeben, barrierefreier Zugang über den Künstlereingang am Dammtorwall 46.

 

Das Projekt wird ermöglicht mit freundlicher Unterstützung der Homann-Stiftung, der Haspa Musik Stiftung, der Hans-Kauffmann-Stiftung, und der Dr. E. A. Langer Stiftung.

02.06.2015 - pressemeldung

Resonanzen-Saisonabschluss »lichtung« in der Laeiszhalle

 

Zum Saisonabschluss der Resonanzen lädt das Ensemble Resonanz am Freitag, den 12. Juni 2015 um 20 Uhr in den Großen Saal der Laeiszhalle. Präsentiert wird ein Programm mit Werken von Ludwig van Beethoven, Franz Schubert, Georg Friedrich Haas und Peter Ruzicka, der auch die Leitung des Konzertes innehat.

 

 

pressemeldung (86.68 KBytes)
20.05.2015 - pressemeldung

urban sting-Konzert »open spaces« im resonanzraum

 

Am 29. Mai 2015 um 21 Uhr lädt das Ensemble Resonanz zusammen mit Dirigent Leopold Hurt zum urban string-Konzert »open spaces« in den resonanzraum St. Pauli. Gespielt wird Musik von Georg Friedrich Haas und Louis Andriessen, für elektronische Klänge im Anschluss sorgt der Hamburger DJ Phuong-Dan.

 

pressemeldung (140.2 KBytes)
07.05.2015 - pressemeldung

Neues Vermittlungs-Programm »resOpublica«

 

Mit dem resonanzraum St. Pauli ist in Hamburg ein Ort entstanden, der auf Dialog statt auf Distinktion und auf direkte Begegnung zwischen Publikum und Musikern setzt. Die dort angesiedelte Konzertreihe urban string öffnet das klassische Konzert für experimentelle Programme, direkte Kommunikation und Begegnungen mit anderen Kunstformen. Die Ankerangebote machen den Probenprozess der Resonanzen-Konzerte für neue Erfahrungsräume erlebbar. Basierend auf diesen drei Säulen begründet das Ensemble Resonanz mit Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes zur Saison 2015/16 das neue Programm »resOpublica«. Durch die Unterstützung können die Musiker den Weg der Öffnung weitergehen: Die Konzertreihe urban string kann im monatlichen Turnus fortgeführt, die Ankerangebote weiter ausgebaut werden. So richtet sich das Projekt »Ausflug« in der kommenden Saison zusammen mit Hajusom an jugendliche Flüchtlinge. »Musikvermittlung ist für uns nicht ein Appendix oder eine Sparte unseres Programms, sondern eine Gedanke, der alles durchzieht was wir machen, eine Haltung. Diese Haltung ist davon geprägt, der Musik mit echter Liebe statt falscher Demut zu begegnen, Nähe zuzulassen und auf Risiko statt der sicheren Nummer zu setzen - ob im resonanzraum oder in der Elbphilharmonie«, so Tobias Rempe.

 

 

mehr zu resOpublica
07.05.2015 - pressemeldung

Jahrespressekonferenz

 

Die Saison 2015/16 stellt für das Ensemble Resonanz die Weichen für einen neuen Platz in der Musikstadt Hamburg: Die Vorfreude wächst auf die Eröffnung der Elbphilharmonie und die dortige Residenz des Ensembles ab Januar 2017. Mit Emilio Pomàrico wird erstmalig ein Dirigent Artist in Residence des demokratisch organisierten Ensembles. Bis dahin stärkt das Ensemble Resonanz weiter sein Profil, das innovative Programmatik mit Angeboten der Öffnung der klassischen Musikkultur verbindet: Das neue Programm »resOpublica« wird gestartet, das die klassische Musik mitten ins Leben holt. Die Konzertreihe Resonanzen setzt auch 2015/16 auf profilierte Programme und öffnet unter dem Titel »Fragmente einer Sprache« musikalische Kommunikationsräume. Das Saisoneröffnungskonzert findet mit dem Pianisten Kit Armstrong am 29. September im Großen Saal der Laeiszhalle statt.

 

download pressekit (913.34 KBytes) 
13.03.2015 - pressemeldung

Neues Werk »Filz« von Enno Poppe für Tabea Zimmermann und das Ensemble Resonanz

 

Der international gefragte Komponist Enno Poppe hat für Tabea Zimmermann und das Ensemble Resonanz das neue Bratschenkonzert »Filz« geschrieben. Am 11. April wird das Werk im Wiener Konzerthaus uraufgeführt, am 12. und 15. April folgen Konzerte in der Kölner Philharmonie sowie im Resonanzen-Konzert »gipfel« im Großen Saal der Hamburger Laeiszhalle. 

 

pressemeldung (137.25 KBytes)
06.03.2015 - pressemeldung

urban string-Konzert »tier« im resonanzraum 

 

Am 27. März um 21 Uhr lädt das Ensemble Resonanz zu einem animalischen urban string-Konzert in den resonanzraum. Unter dem Titel »tier« präsentieren die Musiker Werke von Enno Poppe, Heinrich Ignaz Franz von Biber, Johanna Beyer und Robin Hoffmann. Für elektronische Klänge im Anschluss sorgt DJ Elephant Power aus Brüssel.

 

pressemeldung (138.81 KBytes)
06.02.2015 - pressemeldung

Resonanzen-Konzert »seele« mit Tabea Zimmermann 

 

Von den Südkarpaten bis in die transsilvanischen Alpen: Im Resonanzen-Konzert »Seele« am 27. Februar um 20 Uhr widmet sich das Ensemble Resonanz gemeinsam mit Tabea Zimmermann dem sagenumwobenen Siebenbürgen, seinen Volksweisen, Klängen und Rhythmen.

 

pressemeldung (120.87 KBytes)

 

20.01.2015 - pressemeldung
»rausch« in der Laeiszhalle

 

Im ersten Resonanzen-Konzert des Jahres lädt das Ensemble Resonanz zusammen mit Peter Rundel und Peter Veale zu einem Programm zwischen Rausch, Genie und Wahnsinn. Am Dienstag, den 27. Januar 2015 um 20 Uhr widmen sich die Musiker Werken von Hugo Wolf, Robert Schumann, Carlo Gesualdo und Brian Ferneyhough.
 
pressemeldung  (129.84 KBytes)
 
05.01.2015 - pressemeldung
Flügel-Einweihung im resonanzraum mit urban string »arc en ciel«

 

Mit einem Programm von Ligetis »Etüden für Solo-Klavier« zu Bachs »Kunst der Fuge« feiert das Ensemble Resonanz mit dem Pianisten Benjamin Kobler im urban string-Abend »arc en ciel« Werke im Pendel von höllischer Technik und unerreichbarer Schönheit.

Ligetis Etüden für Solo-Klavier gehören zu den schwersten Klavierwerken unserer Zeit, sie sind technisches Teufelswerk, die Ligeti laut eigenen Angaben vor allem seiner eigenen »inadäquaten Klaviertechnik« wegen komponierte. Mit Einflüssen von Chopin über Scarlatti zur komplexen Polyrhythmik der Subsahara entlocken sie ihrem Instrument alles und erzeugen, so Ligeti, beim Hörer durch nur einen Spieler die Illusion verschiedener, parallel verlaufender Geschwindigkeitsschichten. Dem Etüden-Urvater Johann Sebastian Bach hingegen ging es in seiner »Kunst der Fuge« darum, »alles, was über ein Fugenthema gemacht werden könne«, zu notieren, und dabei wunderbare Musik zu schaffen. Versuche einer neuen Einfachheit wagt Erik Satie mit seinen »Gymnopédies« und greift zu gleichkehrenden Rhythmen aus antiken Kulttänzen, während sich Webern in seinen Bagatellen dem Prinzip der Zwölftontechnik verschreibt.

 

pressemeldung (138.87 KBytes)

 

09.12.2014 - pressemeldung

urbanes Weihnachtsoratorium im resonanzraum

  

Zu einem Weihnachtsoratorium mit E-Gitarre und Hammond Orgel lädt das Ensemble Resonanz am 18. und 19. Dezember in den resonanzraum. Bachs Weihnachtsoratorium gehört zu den populärsten Werken der Adventszeit. Auch das Ensemble Resonanz will sich der Besinnlichkeit nicht ganz entziehen und feiert das Werk an zwei Abenden der Konzertreihe »urban string«. 

 

pressemeldung (133.92 KBytes)
 
12.11.2014 - pressemeldung

Resonanzen-Konzert Nebel: Neoromantik mit Tabea Zimmermann

 

Am 21. November um 20 Uhr widmet sich das Ensemble Resonanz mit seiner Artist in Residence Tabea Zimmermann im Großen Saal der Laeiszhalle Werken von Korngold, Penderecki, Reger und Mendelssohn.

 

»Wer sich als Künstler in unerschlossene Gefilde vorwagt, muss sich bewegen, wie bei einer Nachtfahrt im Nebel« (Patrick Hahn). Komponisten, die sich mit ihren Werken in diesem Dickicht bewegen, die in ihrem Schaffen stets nach Neuem gesucht und zugleich auch intensiv mit der Vergangenheit beschäftigt haben, widmet sich das Ensemble Resonanz im Konzertabend »Nebel«. Erich Wolfgang Korngold schreibt sich mit seiner Serenade nach Erfolgen in Hollywood noch einmal in die Geschichte der europäischen Streicher-Sinfonik ein, die bei Mendelssohn ihren Anfang nimmt. Der junge Mendelssohn wiederum trug in seiner Verehrung Johann Sebastian Bachs wesentlich zur Alten-Musik- Szene bei, die wir heute kennen. Auch Max Reger bewegte sich in seinem Schaffen im steten Pendel zwischen Konservativismus und Moderne - und Krzysztof Penderecki kehrte mit seinem Konzert für Viola und Streicher nach einigen rebellischen Jahren auf offener See wieder zum Heimathafen Klassik zurück. 

 

pressemeldung (160.94 KBytes)

 

 

31.10.2014 - pressemeldung

ByteFM Klassik startet in Kooperation mit dem Ensemble Resonanz

 

Mit dem Umzug des Ensemble Resonanz in den Bunker an der Feldstraße startet ByteFM am 2. November von 12-13 Uhr gemeinsam mit dem Ensemble eine neue Sendung zwischen Popkultur und klassischer Musik. 

 

Seit den ersten Sendetagen von ByteFM im Januar 2008 gibt es den Gedanken, im Programm auch klassische Musik lebendig abzubilden. In der Sendung ByteFM Klassik, die künftig alle zwei Wochen sonntags um 12 Uhr mittags zu hören ist, wird diese Idee nun umgesetzt. Musiker des Ensemble Resonanz sind im Gespräch mit Moderatorin Juliane Reil und bringen ihre Programme der Konzertreihe »urban string« mit, deren Themen in der Sendung weiterdiskutiert werden. Abgründe der Musikgeschichte, Kuriositäten und neue Verbindungen werden im Gespräch zutage getragen, Live-Mitschnitte werden gehört und diskutiert. ByteFM Klassik ist eine Neuheit im deutschen Radio, die sich zum Ziel setzt, im Spannungsfeld aus Pop und klassischer Musik mit bestehenden Hörgewohnheiten zu brechen.

 

ByteFM Klassik: Ab jetzt alle zwei Wochen sonntags von 12 bis 13 Uhr bei ByteFM.

 

Die Sendung entsteht mit freundlicher Unterstützung der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.

 

pressemeldung (119.09 KBytes)
30.09.2014 - Pressemeldung

Eröffnungsnacht des resonanzraums

 

Am 31. Oktober eröffnet das Ensemble Resonanz im Bunker an der Feldstraße den resonanzraum, den ersten urbanen Kammerkonzertsaal der Stadt. In einer langen Nacht der Reihe »urban string« wollen die Musiker samt Gästen wie Kalle Kalima und dem Elektronik-Künstler Miwon die Eröffnung feiern. 

 

pressemeldung (197.89 KBytes)
12.09.2014 - Pressemeldung

abend: Saisoneröffnung des Ensemble Resonanz mit Beethoven und Oehring

  

Am 23. September um 20 Uhr startet das Ensemble Resonanz mit dem Konzert abend in die neue Resonanzen-Saison, die sich unter dem Titel »überall das unbedingte« der Romantik und ihren klingenden Entsprechungen im Hier und Jetzt widmet. Zur Saisoneröffnung in der Laeiszhalle lassen die Musiker Beethovens spätes Streichquartett op. 131 auf Oehrings Neues Werk GOYA III treffen.

 

 

pressemeldung (123.96 KBytes)
22. August 2014 - Pressemeldung

CD-Release: Ensemble Resonanz und Riccardo Minasi mit 6 Hamburger Sinfonien von C.P.E. Bach 

 

Am 19. September veröffentlicht das Ensemble Resonanz eine neue Aufnahme von C.P.E. Bachs 6 Hamburger Sinfonien. In der Hansestadt fand der Komponist Raum für Freiheit und kreative Zuflucht - gemeinsam mit dem Barock-Spezialisten Riccardo Minasi widmen sich die Musiker dem zeitlos lebendigem Werk auf modernen Instrumenten. Das Release–Konzert findet statt am 12. September um 18 Uhr im Vestibül des MKG.  


Die mitreissende Interpretation hat das Ensemble Resonanz Ende Januar 2014 in Zusammenarbeit mit dem italienischen Barockgeiger und Dirigenten Riccardo Minasi für NDR Kultur und ES-DUR eingespielt.

Herzlich möchten wir Sie zum Release-Konzert mit dem Ensemble Resonanz am 12. September um 18 Uhr ins Vestibül des Museum für Kunst und Gewerbe laden. Zur Anmeldung schicken Sie einfach eine kurze Email an .

 

Mehr zur CD finden Sie unter diesem Link.

 

Pressemeldung (95.3 KBytes)

 
14. August 2014 - Pressemeldung 

Finanzierung der Umbauarbeiten zum »resonanzraum« nahezu gedeckt

 

Dank einer Förderzusage der Hermann Reemtsma Stiftung ist die Finanzierung der Umbaumaßnahmen des resonanzraums im denkmalgeschützten »Medienbunker« am Heiligengeistfeld nun zum großen Teil gesichert. Die Spenderkampagne »Spender der ersten Stunde« läuft noch bis zur Eröffnung des Konzertsaals am 31. Oktober 2014. 

 

pressemeldung (1.6 MBytes)
4. August 2014 - Pressemeldung 

»Radikale Resonanz«: Neue Kampagne des Ensemble Resonanz zur Eröffnung des resonanzraums startet

 

Am 5. August startet die neue Kampagne des Ensemble Resonanz zur Eröffnung des neuen resonanzraums.

Die Grundidee des Raumes und der Kampagne lautet »radikale Resonanz« - Resonanz zwischen alter und neuer Musik soll entstehen, Resonanz zwischen Künstlern verschiedener Sparten, und vor allem: eine intensivere und radikalere Resonanz zwischen Künstlern und Publikum, als sie in vielen klassischen Konzerten möglich ist.

 

pressemeldung (329.77 KBytes)
22. Mai 2014 - Meldung zur Jahres-PK

Das Ensemble Resonanz wird im Hochbunker auf

St. Pauli einen neuen Raum für Klassik und Klub in Hamburg eröffnen

  (117.87 KBytes)

Nach Jahren der Suche hat das Ensemble Resonanz im Bunker an der Feldstraße eine neue Heimat gefunden: Mitten in St. Pauli, in direkter Nachbarschaft mit Clubs wie dem »Uebel und Gefährlich« und dem Internetradio »Byte FM« will das innovative Ensemble einen neuen Proben- und Veranstaltungsraum ins Leben rufen: den resonanzraum. 

  

pressekit zum download (6.72 MBytes)

Pressekontakt

Caroline Cornehl

040 357 041 768

Presse Newsletter

Pressekit 2016/17

Biografie Ensemble Resonanz